Zum Inhalt springen

Russland Pur

Russland ist unglaublich vielfältig. Das hat uns nochmal unser Besuch in der autonomen Republik Tuwa gezeigt.

In Barnaul, eine Stadt südlich von Nowosibirsk, haben wir Russland, wie ich es mir immer vorstelle, pur und natürlich erlebt.

Wir waren ein zweites Mal auf dieser Reise in Barnaul, da unser neuer russischer Freund Alexander uns Reifen bestellt hatte. Beim ersten Besuch herrschte in Barnaul Mückenterror, jetzt 6 Wochen später, wie von Alex vorhergesagt, waren alle Mücken weg. Aber gut, dies ist ein anderes Thema.

Wenn ich an Russland denke, fallen mir unter anderem die endlosen Weiten, eine Datscha in einem wunderschönen Gemüsegarten aber auch, wie in jeder Kultur, die typische Musik ein.

In Barnaul waren wir dann Sonntagmorgens auf einem Flohmarkt.

Neben Büsten von Stalin und Lenin verkaufte auch einer seinen Bestand an Ziehharmoniken. Dem interessierten Kunden spielte er auf den verschiedene Instrumenten ein paar Stücke vor, um den Klang zu präsentieren. Wir kamen mit dem Verkäufer und seinen Kunden ins Gespräch und durften seinen Stücken lauschen.

Dies ist ein bekanntes russisches Stück, dessen Namen wir leider vergessen haben. Kennt den vielleicht einer?

Nathi

7 Kommentare

  1. Steffi Steffi

    Das Lied ist doch im deutschen „der kleine Kosake“ oder im original Kasatschok 😉

  2. Bine &Heiner Bine &Heiner

    Die Apfel und die Birnbäume sind erblüht
    Nebelschwaden liegen über dem Fluss
    da ging Katjuscha hinaus aufs Ufer
    auf das hohe steile Ufer
    Ging hinaus und sang ein Lied
    über einen grauen Steppenadler
    über den den sie liebte
    über den dessen Briefe sie bewahrte .Das Lied heisst :Katjuscha
    ich freu mich immer wieder über eure spannenden und schönen Fotos
    und dass es euch gut geht ?BINE & HEINER

  3. Ulla Brehm Ulla Brehm

    Hallo Nathi, Lisanne, liebe Freundin, hallo Lukas und wau wau Binti!

    Soweit ist es schon , dass drei Fragezeichen auf WA (von Lukas an mich geschrieben) genügen, dass ich sofort in die Tasten hause!

    Ja, Nathi, so ist es, bei Hamonikaklängen dieser Art denke ich unwillkürlich an Russland und Ihr habt es mit Euren Beiträgen binnen der letzten Monate geschafft, mir das Land sehr viel näher zu bringen. Durch Freundin Katja erfuhr ich Montag von einem Film, der auf 3-Sat lief „10.000km Russland“ , super schön gedrehte Aufnahmen, bei manchen Bildern war ich mir sicher, dass ich sie schon durch Euch kannte.

    Schade, dass Du nichts über alle die Motorenteile auf dem Flohmarkt schriebst. Ich denke mir bei einem Volk der Bastler und Tüftler wird jedes Teil seinen neuen Platz finden, kaufen, in die Ölwanne, abschrubbeln und irgendwo einbauen, herrlich!

    Nun bin ich froh, dass Nathi den Text des Liedes kennt, bei Kalinka hätte ich noch helfen können!!!

    Ich freue mich, wie wohl alle, wenn Ihr langsam wieder der Heimat näher kommt.

    Vielleicht sollten wir beginnen, dass wir den Vorrat an Fleischwurst aufstocken, damit Lisanne uns gut gewogen ist! Gute, beste Fahrt auf neuen Reifen, kommt gesund und wohl behalten wieder hier an, ich freue mich, Bussi an Euch, Ulla, Omi, Uri (Uhu

  4. Елена Елена

    Добрый день! Это Русская народная песня Катюша!
    Ниже слова:
    Катюша

    Расцветали яблони и груши,
    Поплыли туманы над рекой.
    Выходила на берег Катюша,
    На высокий берег на крутой.

    Выходила, песню заводила
    Про степного сизого орла,
    Про того, которого любила,
    Про того, чьи письма берегла.

    Ой ты, песня, песенка девичья,
    Ты лети за ясным солнцем вслед
    И бойцу на дальнем пограничье
    От Катюши передай привет.

    Пусть он вспомнит девушку простую,
    Пусть услышит, как она поёт,
    Пусть он землю бережёт родную,
    А любовь Катюша сбережёт.

    Расцветали яблони и груши,
    Поплыли туманы над рекой.
    Выходила на берег Катюша,
    На высокий берег на крутой.

    • Lukimog Lukimog

      Спасибо 😀

    • Lukimog Lukimog

      Спасибо ?

  5. Ulla Brehm Ulla Brehm

    Hallo Ihr Lieben, Nathi, Lisanne, Lukas und wau wau Binti!

    Nun seid Ihr auf der Rückreise und kommt dem Ausgangspunkt Köln (Immendorf) immer näher! Sicherlich hättet Ihr es noch viel viel länger in der Ferne ausgehalten, zumal das Reisen mit Lisanne ganz offensichtlich beschwerdefrei verlief und viel Freude bereitet hat!

    Ich freue mich sehr, dass ich Euch alle gesund und munter wiedersehen werde!! Vorher möchte ich Euch „Danke“ sagen, Danke, dass Ihr mich, uns alle, denen Euer Wohl am Herzen liegt, immer wieder teilnehmen ließt, Ihr uns ins Bild gesetzt habt, entweder im aussagekräftigen „Lukimog-Blog“, durch WAps, herrliche und interessante Fotos oder durch Skypen; wir wussten durch einige berührende Fotos, wie sehr Binti die Rolle des persönlichen Bodyguards von Lisanne annahm und dieser Aufgabe voll gerecht wurde, herrlich anzuschauen! Durch all diese Momente erschienen mir die 6 Monate nicht so unendlich lange, wie ich es zuerst befürchtete!

    Morgen ist für Lisanne-Rike, für Euch, für uns alle ein besonderer Tag, das kleine weit gereiste Persönchen wird 1 Jahr!

    Ein Jahr Freude und Glück! Die erste Jahreshälfte hatten wir sie immer ganz in unserer Nähe in der zweiten Hälfte hat sie Papa und Mama begleiten dürfen und nun zählen wir die Tage, dass Ihr beide– Nathi und Lukas– sowie der kleine Sonnenschein wieder in unserer Mitte seid!
    Danke und weiterhin gute Rückfahrt!, Ulla, Oma, Uri (Uhu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: