Zum Inhalt springen

Wuff Wuff, ich will jetzt auch mal was sagen

Alle die, die mich kennen wissen, dass ich – zwar nur abends, aber immerhin – richtig viel essen kann!

Da dies meine erste große Reise ohne Ara ist und die sich immer um unser Gepäck gekümmert hat, war ich bei der Abreise etwas in Sorge das Herrchen und Frauchen nicht genug für mich zu essen einpacken. 2 x 15 kg Trockenfutter und ein paar Dosen Fleisch. Das reicht doch nie!!

Was ich nicht wusste ist, das mein Herrchen hier im Urlaub auch für mich kocht und ich kann euch sagen, das ist super lecker!

Meine Mahlzeiten bestehen aus Huhn, Möhren und Reis. Zunächst werden die Hühnchen und die Möhren gekocht, später kommt dann noch der Reis dazu.

Wenn mein Futter gekocht wird, drehe ich fast durch. Es riecht so lecker aber ich darf nichts probieren.

Nur manchmal, wenn mein Herrchen die Hühner zerlegt und was runterfällt habe ich Glück.

Sind die ganzen Knochen dann entfernt, die bekommen mir nämlich nicht, wird der Topf, den ihr auf dem Bild sehen könnt, auf meist fünf Tüten verteilt und eingefroren. Fünf Tage kann ich dann schlemmen.

Manchmal werden für mich auch Hühnermägen, Lunge und Leber durch den Fleischwolf gedreht. Auch sehr lecker! Lediglich Rinderleber bekam mir nicht aber das müssen wir halt alles ausprobieren.

Ach übrigens schaut mal was ich im Urlaub noch gelernt habe.

Binti

3 Kommentare

  1. Klaus Klaus

    Hallo Liebe Lokimogˋs,
    ich bin froh das Ihr wieder unterwegs seit denn das herum stehen ist nicht Euer Ding. Ich sehe Binti konnte aber die Zeit nutzen um seine Kletterfähigkeiten zu verbesser. Ebenso gibt es sicherlich wenige Hunde auf der Welt die einen eigenen privat Koch mit auf die Reise nehmen können.
    Euch weiterhin viel Spaß und viele nette und interessante Menschen auf euren Wegen.
    Pa

  2. Ulla Brehm Ulla Brehm

    Wau Wau Binti, haste super hinbekommen mit der Schreiberei! Und ich wette, bald, wenn wieder einmal die köstlichen Koch-Düfte von Hühnchen, Äpfeln und Reis in Deine Nase steigen, dann nimmst Du Anlauf und springst über die Leiter hinweg, direkt vor den Herd, damit niemand aus dem großen Kessel naschen kann! Du schaffst das, mit Hilfe Deines Herrchens wirst Du stark wie „Popeye der Seemann“ ! Super Kerl! Grüß, Frauchen, Herrchen und Lizzi
    p.s. Aber bleib weiter so eine große Schmusebacke! Ulla, Oma, Uri (Uhu)

  3. Gerda u Jürgen Hoffmann Gerda u Jürgen Hoffmann

    Ach Binti, wie beneiden wir dich! Sind nun viele, viele Kilometer entfernt und müssen noch oft an Kirgisistan, wo wir auf der Vogelhalbinsel waren und an Semey denken. An die super leckere Pfanne die dein Leibkoch zubereitet hatte, oder an die Grillabende. Ja, dein Herrchen versteht was vom Kochen. Es läuft uns schon wieder das Wasser im Mund zusammen. ?
    Ganz liebe Grüße auch an dein Frauchen, dein Herrchen und Lisanne den Sonnenschein
    Gerda u Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: